Spinatpizza aus dem Garten

Es war nun endliche Zeit meinen Spinat zu ernten. (Genau Infos zu dem Spinat folgen noch)
Einen Topf voll hatte ich gepflanzt.



Nachdem er dann jetzt so groß war, kam erst mal die Überlegung auf, was mache ich nun mit meinem Spinat. Mag ich den überhaupt? Also diesen Rahmspinat mag ich ja gar nicht. Also so das einzelne Blatt schmeckt schon fast so wie Salat. Ein bisschen hin und her überlegt - wie wäre es mit einer Spinatpizza? Jo, das hört sich gut an. Den Teig hat natürlich mein Brotbackautomat gemacht. Der kann das richtig gut ;) Im Supermarkt habe ich eine pikante Pizzasoße gefunden. Ja, das war sie auch! Nachher fiel mir dann ein, Alex, warum hast du die nicht selber gemacht??? Das wird mein nächstes Projekt wenn wir wieder Pizza machen. Das kann man ja wohl auch selber machen! Aber nun erst mal wieder zurück zu meiner Spinatpizza. Auf die Soße kam dann noch etwas Oregano aus meinem Garten :) Dann noch Salami und Schinkenwürfel, Käse und natürlich mein Spinat. 


15 Minuten später: 
noch etwas Oregano aufgestreut (oben erst nach dem backen, sonst verbrennt er) und fertig.
Von dem Spinat hat man nicht wirklich viel geschmeckt aber ich finde optisch macht er sich sehr gut auf der Pizza ;)


Das hat ja wirklich gut funktioniert, aber vom Spinat ist jetzt nicht wirklich viel weg *lach* also geht die suche nach einem weiteren Rezept weiter. Ich habe da auch schon was gefunden...

Und weil es so schön Creativ ist geht es noch zum Creadienstag.
LG Alex

1 Kommentar:

  1. Die sieht so lecker aus. Da bekomme ich gerade richtig Hunger. Meine Tante macht immer Margarita und legt dann oben einen großen Berg (mit der Hand einmal richtig in die Salatschüssel greifen) Rucola drauf. Bestimmt schlecht das auch mit Spinat.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...